Naturschutzgebiete in Hamburg

Im Bundesland Hamburg gibt es 35 ausgewiesene Naturschutzgebiete, welche einen Gesamtflächenanteil von 7,2% haben.

Das größte Hamburger Naturschutzgebiet ist das NSG Kirchwerder Wiesen mit eine Fläche von 857 ha.


A | B | D | E | FH | K | M | NR | S | V | W | Z


Allermöher Wiesen

Größe: 106 ha

Das Naturschutzgebiet Allermöher Wiesen besteht aus zwei Teilgebieten. Den größeren Teil bildet der Allermöher Marsch mit seinen offenen Grünlandlebensräumen. Der andere kleinere Teil besteht aus dem Billwerder Bahndamm mit vielen Trockenbiotopen.


Auenlandschaft Obere Tideelbe

Größe: 246 ha

Das Naturschutzgebiet Auenlandschaft Obere Tideelbe ist Teil des FFH-Gebietes „Hamburger Unterelbe“ und liegt im Stromspaltungsgebiet der Elbe.


B


Boberger Niederung

Größe: 355 ha

Fotografin: Nathalie Schütz

Das Naturschutzgebiet Boberger Niederung umfasst einen Baggersee, Binnendünen, sowie Geest-, Moor- und Marschlandschaften. Es zählt zu den artenreichsten Naturschutzgebieten der Hansestadt.


Borghorster Elblandschaft

Größe: 224 ha

Das Naturschutzgebiet Borghorster Elblandschaft umfasst Feuchtwiesen, Binnendünen und einen Kiefernwald und ist auch unter dem selben Namen als FFH-Gebiet bekannt.


D


Die Reit

Größe: 93 ha

Fotografin: Nathalie Schütz

Das Naturschutzgebiet Die Reit liegt in den Marschlanden zwischen der Gose und der Dove Elbe. Die unterschiedlichen Artengemeinschaften sorgen für einen besonderen Schutzstatus.


Duvenstedter Brook

Größe: 785 ha

nsg duvenstedter brook nsg hamburg
Fotografin: Silke Röber

Das Naturschutzgebiet Duvenstedter Brook gehört zu einem der bedeutendsten Naturschutzgebieten Deutschlands. Es hat eine besondere Bedeutung für die deutsche Kranichpopulation und beheimatet die „stärksten“ Hirsche Deutschlands.


Duvenwischen

Größe: 43,6 ha

Das Naturschutzgebiet Duvenwischen besteht aus Feucht- und Nassgrünland und bemerkenswerten Waldflächen. 


E


Eppendorfer Moor

Größe: 26 ha

Das Naturschutzgebiet Eppendorfer Moor ist das größte innerstädtische Moor Mitteleuropas und Heimat vieler seltener Tier und Pflanzenarten


F


Finkenwerder Süderelbe

Größe: 92 ha


Fischbeker Heide

Größe: 763 ha


Flottbektal

Größe: 8 ha


H


Hainesch/Iland

Größe: 71 ha


Heuckenlock

Größe: 89 ha


Höltigbaum

Größe: 262 ha


Holzhafen

Größe: 79 ha


Hummelsbütteler Moore

Größe: 61 ha


K


Kiebitzbrack

Größe: 30 ha


Kirchwerder Wiesen

Größe: 857 ha


M


Moorgürtel

Größe: 796 ha


Mühlenberger Loch/Neßsand

Größe: 645 ha


N


Neuländer Moorwiesen

Größe: 250 ha


R


Raakmoor

Größe: 33 ha


Rhee

Größe: 16 ha


Rodenbeker Quellental

Größe: 86 ha


Rothsteinsmoor

Größe: 9 ha


S


Schnaakenmoor

Größe: 101 ha


Schweenssand

Größe: 40 ha


Stapelfelder Moor

Größe: 12 ha


Stellmoorer Tunneltal

Größe: 217 ha


V


Volksdorfer Teichwiesen

Größe: 30 ha

Fotografin: Silke Röber

Weiterführende Informationen:
https://www.hamburg.de/volksdorfer-teichwiesen/


W


Westerweiden

Größe: 64 ha


Wittenbergen

Größe: 67 ha


Wittmoor

Größe: 213 ha


Wohldorfer Wald

Größe: 278 ha


Z


Zollenspieker

Größe: 80 ha

Powered by WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: