Naturschutzgebiete in Hamburg

Im Bundesland Hamburg gibt es 35 ausgewiesene Naturschutzgebiete, welche einen GesamtflÀchenanteil von 7,2% haben.

Das grĂ¶ĂŸte Hamburger Naturschutzgebiet ist das NSG Kirchwerder Wiesen mit eine FlĂ€che von 857 ha.


A | B | D | E | FH | K | M | NR | S | V | W | Z


Allermöher Wiesen

GrĂ¶ĂŸe: 106 ha

Das Naturschutzgebiet Allermöher Wiesen besteht aus zwei Teilgebieten. Den grĂ¶ĂŸeren Teil bildet der Allermöher Marsch mit seinen offenen GrĂŒnlandlebensrĂ€umen. Der andere kleinere Teil besteht aus dem Billwerder Bahndamm mit vielen Trockenbiotopen.


Auenlandschaft Obere Tideelbe

GrĂ¶ĂŸe: 246 ha

Das Naturschutzgebiet Auenlandschaft Obere Tideelbe ist Teil des FFH-Gebietes „Hamburger Unterelbe“ und liegt im Stromspaltungsgebiet der Elbe.


B


Boberger Niederung

GrĂ¶ĂŸe: 355 ha

Fotografin: Nathalie SchĂŒtz

Das Naturschutzgebiet Boberger Niederung umfasst einen Baggersee, BinnendĂŒnen, sowie Geest-, Moor- und Marschlandschaften. Es zĂ€hlt zu den artenreichsten Naturschutzgebieten der Hansestadt.


Borghorster Elblandschaft

GrĂ¶ĂŸe: 224 ha

Das Naturschutzgebiet Borghorster Elblandschaft umfasst Feuchtwiesen, BinnendĂŒnen und einen Kiefernwald und ist auch unter dem selben Namen als FFH-Gebiet bekannt.


D


Die Reit

GrĂ¶ĂŸe: 93 ha

Fotografin: Nathalie SchĂŒtz

Das Naturschutzgebiet Die Reit liegt in den Marschlanden zwischen der Gose und der Dove Elbe. Die unterschiedlichen Artengemeinschaften sorgen fĂŒr einen besonderen Schutzstatus.


Duvenstedter Brook

GrĂ¶ĂŸe: 785 ha

nsg duvenstedter brook nsg hamburg
Fotografin: Silke Röber

Das Naturschutzgebiet Duvenstedter Brook gehört zu einem der bedeutendsten Naturschutzgebieten Deutschlands. Es hat eine besondere Bedeutung fĂŒr die deutsche Kranichpopulation und beheimatet die „stĂ€rksten“ Hirsche Deutschlands.


Duvenwischen

GrĂ¶ĂŸe: 43,6 ha

Das Naturschutzgebiet Duvenwischen besteht aus Feucht- und NassgrĂŒnland und bemerkenswerten WaldflĂ€chen. 


E


Eppendorfer Moor

GrĂ¶ĂŸe: 26 ha

Das Naturschutzgebiet Eppendorfer Moor ist das grĂ¶ĂŸte innerstĂ€dtische Moor Mitteleuropas und Heimat vieler seltener Tier und Pflanzenarten


F


Finkenwerder SĂŒderelbe

GrĂ¶ĂŸe: 92 ha


Fischbeker Heide

GrĂ¶ĂŸe: 763 ha


Flottbektal

GrĂ¶ĂŸe: 8 ha


H


Hainesch/Iland

GrĂ¶ĂŸe: 71 ha


Heuckenlock

GrĂ¶ĂŸe: 89 ha


Höltigbaum

GrĂ¶ĂŸe: 262 ha


Holzhafen

GrĂ¶ĂŸe: 79 ha


HummelsbĂŒtteler Moore

GrĂ¶ĂŸe: 61 ha


K


Kiebitzbrack

GrĂ¶ĂŸe: 30 ha


Kirchwerder Wiesen

GrĂ¶ĂŸe: 857 ha – Naturschutzgebiet Hamburg

naturschutzgebiet kirchwerder wiesen

Bei dem Naturschutzgebiet Kirchwerder Wiesen handelt es sich mit einer FlĂ€che von 860ha um das grĂ¶ĂŸte Hamburger Naturschutzgebiet.


M


MoorgĂŒrtel

GrĂ¶ĂŸe: 796 ha


MĂŒhlenberger Loch/Neßsand

GrĂ¶ĂŸe: 645 ha


N


NeulÀnder Moorwiesen

GrĂ¶ĂŸe: 250 ha


R


Raakmoor

GrĂ¶ĂŸe: 33 ha


Rhee

GrĂ¶ĂŸe: 16 ha


Rodenbeker Quellental

GrĂ¶ĂŸe: 86 ha


Rothsteinsmoor

GrĂ¶ĂŸe: 9 ha


S


Schnaakenmoor

GrĂ¶ĂŸe: 101 ha


Schweenssand

GrĂ¶ĂŸe: 40 ha


Stapelfelder Moor

GrĂ¶ĂŸe: 12 ha


Stellmoorer Tunneltal

GrĂ¶ĂŸe: 217 ha


V


Volksdorfer Teichwiesen

GrĂ¶ĂŸe: 30 ha

Fotografin: Silke Röber

WeiterfĂŒhrende Informationen:
https://www.hamburg.de/volksdorfer-teichwiesen/


W


Westerweiden

GrĂ¶ĂŸe: 64 ha


Wittenbergen

GrĂ¶ĂŸe: 67 ha


Wittmoor

GrĂ¶ĂŸe: 213 ha


Wohldorfer Wald

GrĂ¶ĂŸe: 278 ha


Z


Zollenspieker

GrĂ¶ĂŸe: 80 ha

Powered by WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefÀllt das: