Naturschutzgebiete in Hessen

Das Bundesland Hessen beheimatet insgesamt 760 Naturschutzgebiete, was einen Flächenanteil von 1,8% der hessischen Gesamtfläche ausmacht.

Die gr√∂√üten hessischen Naturschutzgebiete sind das Naturschutzgebiet K√ľhkopf und das Naturschutzgebiet M√∂nchbruch.

Affelderchen und Rettichbruch von Klein-Welzheim

Landkreis Offenbach | 51,23 ha

Fotograf: Bernhard Bauser

Das Naturschutzgebiet Affelderchen und Rettichbruch von Klein-Welzheim liegt im Naturgebiet Seligenst√§dter Senke und ist bekannt f√ľr seine unterschiedlichen Orchideenarten.


Altneckarlachen von Alsbach, Hähnlein und Bickenbach

Landkreis Darmstadt-Dieburg | 89,01 ha

Das Naturschutzgebiet Altneckarlachen von Alsbach, H√§hnlein und Bickenbach umfasst ein Feuchtgebiet, was haupts√§chlich aus Niedermoorb√∂den besteht. Es beheimatet seltene und sch√ľtzenwerte Planzenarten und Pflanzengesellschaften.

Am Kleewoog

Landkreis Darmstadt-Dieburg | Größe: 20,23 ha

naturschutzgebiet am kleewoog

Das Naturschutzgebiet Am Kleewoog beheimatet einen kleinen ruhigen See, sowie ein kleines Waldgebiet. Wer Ruhe sucht, ist hier genau richtig!

Amöneburg

Landkreis Marburg РBiedenkopf | Größe: 32,09 ha

Das Naturschutzgebiet Am√∂neburg besteht aus einem sogenannten Basaltberg, auf dem man einen tollen √úberblick √ľber das umliegende „Am√∂neburger Becken“ hat.


B


Beilstein (Hessicher Spessart)

Landkreis Main-Kinzig-Kreis

Das Naturschutzgebiet Beilstein besteht aus der Basaltkuppel, sowie den umliegenden Fichten- und Buchenwäldern. Hier gibt es jede Menge bemoostes Altholz und Totholz.


Bergwerkswald

Landkreis Gießen | 86,47 ha

Das Naturschutzgebiet Bergwerkswald besteht zum Teil aus ehemaligen Tagebauanlagen und Stollen. Diese sind teilweise eingest√ľrzt, wodurch viele Seen und T√ľmpel entstanden sind.


Bong’sche Kiesgruben und Mainufer bei Mainflingen

Landkreis Offenbach | 94,52 ha

Das Naturschutzgebiet Bong’sche Kiesgruben und Mainufer bei Mainflingen umfasst ein großes Seengebiet, entstanden durch ehemaligen Kies- und Tonabbau.


Borkener See

Landkreis Schwalm-Eder-Kreis | 350 ha

Naturschutzgebiet Borkener See, NSG Borkener See

Das Naturschutzgebiet Borkener See geh√∂rt zum Teil der hessischen Senke und ist ein bedeutender Rastplatz f√ľr Wasser- und Wattv√∂gel.


Breitecke

Landkreis Vogelsbergkreis | 8 ha

Das Naturschutzgebiet Breitecke befindet sich im Flusstal der Fulda und besteht aus dem gesamten √úberschwemmungsbereich und beinhaltet das gesamte Flussauengebiet.


Brömster von Darmstadt-Eberstadt

Landkreis Darmstadt | Größe: 9,6 ha

Das Naturschutzgebiet Br√∂mster besteht gr√∂√ütenteils aus Sandd√ľnen und Kiefernmischw√§ldern. Der Erhalt der D√ľnenflora ist der Schutzgrund des NSG.


Bruch von Gravenbruch

Landkreis Offenbach | 93,47 ha

Das Naturschutzgebiet Gravenbruch beinhaltet einen ausgedehnten Waldbereich und mehrere hochwertige Wiesenflächen. Da es sich um ein Niedermoor handelt, gibt es außerdem viele Kleingewässer.


Bruchwiesen bei B√ľttelborn

Landkreis Groß-Gerau

St√∂rche auf einem Horst in den Bruchwiesen bei B√ľttelborn

Das Naturschutzgebiet Bruchwiesen bei B√ľttelborn befindet sich im ehemaligen Altneckarflussbett. Es besteht aus Feucht- und Nasswiesen, R√∂hrricht und Erlen- und Eichenw√§lder. Zudem ist es ein von der EU ausgewiesenes Vogelschutzgebiet.


Bruchwiesen von Dorndiel

Landkreis Darmstadt-Dieburg | 8,6 ha

Das Naturschutzgebiet Bruchwiesen von Dorndiel ist geprägt von Feuchtgebieten mit mehreren Wasserflächen und Baum- und Röhrichtgruppen. Der Schutzgrund ist der Erhalt und die Entwicklung eines bedeutenden Feuchtbiotops, sowie der Schutz seltener Vögel und Amphibien.


D


Daisbachwiesen bei Bremthal

Main-Taunus-Kreis | 23,2 ha

naturschutzgebiet daisbachswiesen bei bremthal

Das Naturschutzgebiet Daisbachwiesen bei Bremthal beinhaltet die Bachaue des Daisbaches und besteht aus Frisch- und Nasswiesen, Gr√ľnland und Hochstaudenfluren.

Das große Hörmes

Landkreis Darmstadt-Dieburg | 13,6 ha

Das Naturschutzgebiet Das gro√üe H√∂rmes besteht aus pr√§gnanten Gr√ľndlandgesellschaften und sehenswerten R√∂hricht- und Seggenbest√§nden.


Die kleine Qualle von Hergershausen

Landkreis Darmstadt-Dieburg | 27,74 ha

Das Naturschutzgebiet Die kleine Qualle von Hergershausen besteht aus mehreren sch√ľtzenswerten Feuchtwiesen.


Dönche

Landkreis Kassel | 170,89 ha

Das Naturschutzgebiet D√∂nche besteht aus einer kulturhistorischen Gr√ľndlandschaft. Diese besticht durch ihre Teiche und Hochstaudenflure.


Dreienberg

Landkreis Hersfeld-Rotenburg | 343 ha

Das Naturschutzgebiet Dreienberg beinhaltet den gleichnamigen 525m hohen Tafelberg Dreienberg und befindet sich in der nördlichsten Zone des Biosphärenreservats Rhön.


Dulbaum bei Alsbach

Landkreis Darmstadt-Dieburg | 9,96 ha

E


Ehemalige Tongrube von Mainhausen

Landkreis Offenbach | 15,59 ha

Das Naturschutzgebiet Ehemalige Tongrube von Mainhausen besteht aus einem fast 16 Hektar gro√üen Seengebiet. Es ist ein √ľberregional bedeutendes Rast- und √úberwinterungsgebiet f√ľr bedrohte Vogelarten.


Erlensteg von Bieber

Landkreis Offenbach | 75,2 ha

Das Naturschutzgebiet Erlensteg von Bieber besteht zu knapp 75% aus Waldflächen. Zudem bietet es wertvolle Feuchtwiesen und Biotope aus Sauergrasgewächsen.


Erlenwiesen bei Ober-Roden

Landkreis Offenbach | 14,36 ha

Im Naturschutzgebiet Erlenwiesen bei Ober-Roden findet man besondere Feuchtwiesen, Bachuferflure und schöne Laubwaldgesellschaften.


F


Faulbruch von M√ľnster

Landkreis Darmstadt-Dieburg | 76,52 ha

Das Naturschutzgebiet Faulbruch von M√ľnster beheimatet unterschiedliche Waldgesellschaften, besonders erw√§hnenswert ist der Erlenburchwald.


Felsberg bei Reichenbach

Landkreis Darmstadt-Dieburg | Größe: 171 ha

Das Naturschutzgebiet Felsberg bei Reichenbach ist ein beliebter Ausflugsort im hessischen Odenwald. Der Hauptteil des NSG besteht aus Mischw√§ldern. Es ist bekannt f√ľr seine gro√üe Schneise aus Steinen.


G


Gehspitzweiher

Landkreis Offenbach | 24,62 ha

In der Mitte des sich im Waldgebiet befindlichen Naturschutzgebiet Gehspitzweiher bei Neu-Isenburg, liegt die Grube, als Mittelpunkt des NSG. Diese beheimatet viele seltene Vogel- und Amphibienarten. Unter anderem sind hier Flussregenpfeifer und Kreuzkröte anzutreffen.


Geierstal

Landkreis Odenwaldkreis | 16,02 ha

Das Naturschutzgebiet Geierstal besticht durch sein besonderes Vorkommen von Schwarzerlen. Das NSG folgt dem Bachlauf des Geiertals.


Gräbenwäldchesfeld von Hausen

Landkreis Offenbach | 5,4 ha

Das Naturschutzgebiet Gr√§benw√§ldchesfeld von Hausen beheimatet mehrere hochwertige Feuchtwiesenfl√§chen. 


Griesheimer D√ľne

Landkreis Darmstadt | Größe: 46,83 ha

Naturschutzgebiet Griesheimer D√ľne. Besonderheit: kalkhaltigen Boden

Das Naturschutzgebiet Griesheimer D√ľne (auch Griesheimer Sand) ist auch FFH- und EU-Vogelschutzgebiet. Durch seine kalkhaltigen Sand- und Steppengebiet bietet es einen Lebensraum f√ľr besonders seltene und sch√ľtzenswerte Lebewesen.


H


Haag (Sinntal)

Landkreis Main-Kinzig-Kreis | 440,2 ha

Das Naturschutzgebiet Haag beinhaltet den Stoppelsberg, den Stiftes und den Haag. Die Gebiete sind dicht bewaldet und liegen im Naturpark Spessart.


Hammer Aue (Gernsheim)

Landkreis Groß-Gerau


Hangelstein

Landkreis Gießen | 107 ha

Das Naturschutzgebiet Hangelstein besteht aus der Kuppenregion des gleichnamigen Berges. Besonders wärmeliebende Pflanzen finden hier ihre Heimat.


Hegbachaue bei Messel

Landkreis Offenbach | 228,38 ha

Das NSG Hegbachaue bei Messel beinhaltet den gleichnamigen Hegbach. Am Rande des Ufers finden sich wertvolle Wald- und Wiesengebiete.


Hengster

Landkreis Offenbach | 8,28 ha

Das NSG Hengster ist ein ehemaliges Moorgebiet, was fr√ľher unter Botanikern auf der ganzen Welt bekannt war. Mittlerweile besteht das NSG zu gro√üen Teilen aus trockenen Bruchw√§ldern.


Herrnröther- und Bornwaldswiesen von Sprendlingen

Landkreis Offenbach | 48,83 ha

Das NSG Herrnröther- und Bornwaldswiesen von Sprendlingen besteht aus Feuchtwiesen, sowie Teilen eines Kalk-Flachmoores.


K


Kickelbach von Fischbach

nsg kickelbach bei fischbach kelkheim naturschutzgebiet

Das Naturschutzgebiet Kickelbach von Fischbach liegt n√∂rdlich von Fischbach (Kelkheim) und umfasst eine Gr√∂√üe von 9,9ha. Es besteht gr√∂√ütenteils aus Gr√ľndland.


K√ľhkopf-Knoblochsaue

K√ľhkopf Kopfweiden

Eine Schatzinsel ‚Äěmitten im Fluss‚Äú ‚Äď ausgestattet mit einem Auern-Erlebnispfad. Das Naturschutzgebiet K√ľhkopf ist ein besonderer und sch√ľtzenswerter Lebensraum f√ľr viele seltene Tier- und Pflanzenarten.


L


Lampertheimer Altrhein

Das NSG Lampertheimer Altrhein liegt malerisch in einer ehemaligen Rheinschleife. Es wird auch „Die gr√ľne Insel“ oder Biedensand genannt.


Löserbecken von Weiterstadt

Das kleine NSG Löserbecken von Weiterstadt ist ein kleines Feuchtgebiet mit besonderen Schlick- und Wasserflächen.


M


Massenheimer Kiesgruben

Main-Taunus-Kreis | 17,17 ha


Mönchbruch

Landkreis Groß-Gerau | 937 ha

Damwild im Naturschutzgebiet Mönchbruch

Das NSG Mönchbruch setzt sich aus alten Eichen, Stieleichen, Wiesen, Sumpfwald, Erlenbuchwald und Wassergräben zusammen.


P


Pfungstädter Moor

Landkreis Darmstadt-Dieburg | 102,74 ha

Das Naturschutzgebiet Pfungstädter Moor liegt im alten Flussbett des Neckars. Entstanden ist das Moorgebiet vor ca. 10.000 Jahren.


R


Rallenteich von Eppertshausen

Landkreis Darmstadt-Dieburg | 11,25 ha

Als ehemaliges Tongrubengelände beinhaltet das Herz des Naturschutzgebietes Rallenteich von Eppertshausen einen idyllischen See, dem Rallenteich. Auch die angrenzenden Wald- und Wiesengebiete gehören mittlerweile zum NSG.


Reinheimer Teich

Landkreis Darmstadt-Dieburg | 75 ha

naturschutzgebeit reinheimer teich

Das Naturschutzgebiet Reinheimer Teich befindet sich im nord√∂stlichen Teil von Reinheim, im Herzen des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Offene Wasserfl√§chen, Feuchtwiesen, Schilfbest√§nde und Weidefl√§chen machen das Naturschutzgebiet zu einem idealen Lebensraum f√ľr zahlreiche Tier- und Pflanzenarten.


Rotes Moor

Landkreis Fulda | 315 ha

Das Naturschutzgebiet Rotes Moor umfasst eine Fläche von 315 ha. Die Kernzone, das Hochmoor, hat eine Fläche von 50 ha. Zudem bietet der Stausee vielen Wasserlebewesen ein sicheres Zuhause.


S


Scheelhecke von Groß-Zimmern

Landkreis Darmstadt-Dieburg | 4,58 ha

Das Naturschutzgebiet Scheelhecke von Groß-Zimmern ist ein kleines Feuchtbiotop in der Nähe des NSG Reinheimer Teich.


Schwanheimer D√ľne

Frankfurt am Main | Größe: 34,82 ha

nsg schwanheimer d√ľne naturschutzgebiet

Das Naturschutzgebiet Schwanheimer D√ľne ist eines der sehr wenigen Binnend√ľnen Europas. Es hat eine gr√∂√üe von 58,5 ha und liegt im Westen von Frankfurt. Besonders erw√§hnswert und auch einmalig ist die Entfernung zum Meer.


Silberbachtal bei Schloßborn

Main-Taunus-Kreis | 39,67 ha

naturschuzgebiet silberbachtal bei schlossborn

Das Naturschutzgebiet Silberbachtal bei Schloßborn liegt unterhalb des Großen Feldberges westlich von Schloßborn und beinhaltet ein umfangreiches Waldgebiet, sowie einen wunderschönen Bachlauf.

Silzwiesen von Darmstadt

Landkreis Darmstadt-Dieburg | 65,64 ha

sibirische schwertlilie

Das Naturschutzgebiet Silzwiesen von Darmstadt-Arheilgen bietet durch seine unterschiedlichen Wiesen Lebensraum f√ľr unterschiedliche seltene Tier- und Pflanzenarten.


T


Taubensemd von Habitzheim, Semd und Groß-Umstadt

Landkreis Darmstadt-Dieburg | 31,58 ha

Das Naturschutzgebiet Taubensemd von Habitzheim, Semd und Groß-Umstadt besteht aus unterschiedlichsten Grundlandgesellschaften und einigen belebten Wasserflächen.


W


Weilbacher Kiesgruben

Main-Taunus-Kreis | Größe: 57,37 ha

naturschutzgebiet weilbacher kiesgruben

Das Naturschutzgebiet Weilbacher Kiesgruben befindet sich in den s√ľdlichen Ausl√§ufern des Taunus, zwischen Frankfurt und Wiesbaden. In der Mitte des NSG befindet sich der Silbersee. Dieser ist eingez√§unt und umgeben von 5 h√∂lzernen Aussichtst√ľrmen.


Wickerbachaue

Main-Taunus-Kreis | 37ha

In der Umgebung wird das NSG Wickerbauchaue liebevoll „Fl√∂rsheimer Schweiz“ genannten. Das Gebiet besticht durch gr√∂√üeren H√∂henunterschieden und dem Wickerbach.


Wiesb√ľttmoor

Main-Kinzig-Kreis | 12,2 ha

wiesb√ľttsee

Das Naturschutzgebiet Wiesb√ľttmoor ist das h√∂chstgelegene Zwischenmoorgebiet des Spessarts. Ein Teil des Moorgebietes ist der Wiesb√ľttsee.

Powered by WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: