Naturschutzgebiet Silzwiesen von Darmstadt

Das Naturschutzgebiet Silzwiesen von Darmstadt-Arheilgen bietet durch seine unterschiedlichen Wiesen Lebensraum fĂŒr unterschiedliche seltene Tier- und Pflanzenarten.


Standort

Das Naturschutzgebiet Silzwiesen von Darmstadt-Arheilgen liegt im Norden der Gemarkung Darmstadt. Es besteht aus mehreren Wiesen und gehört zum „Messeler HĂŒgelland“. Es bemisst eine FlĂ€che von 65,64 ha.


Merkmale

Die besonderen Aspekte des Naturschutzgebietes Silzwiesen von Darmstadt-Arheilgen sind unter anderem die nassen bis wechselfeuchten Waldwiesen, die Sumpfbereiche und die MischwaldbestĂ€nde. Um diese ökologisch bedeutenden Gebiete zu schĂŒtzen wurden diese Bereiche als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Seit 2001 wurde das ursprĂŒngliche NSG um ein großes Waldgebiet erweitert und als FFH-Gebiet ausgezeichnet.

Die Wiesen rund um die BauchauenwĂ€lder haben ihren Ursprung in den Zeiten des DarmstĂ€dter Großherzogtums. Um die Jagdleidenschaften des Adels bedienen zu können, wurden Wild aus den umliegenden Gebieten zusammengetrieben. Da WeideflĂ€che benötigt wurden, rodete man Waldbereiche in BachnĂ€he. Um die nun hier vorkommenden Tier- und Planzenarten zu schĂŒtzen, mĂŒssen die Wiesen vom Menschen gepflegt werden. Passiert dies nicht, entwickeln sich die anthropog entstandenen FlĂ€chen wieder zu Waldgebieten zurĂŒck.


Biotope

Im Naturschutzgebiet Silzwiesen kommen die unterschiedlichsten Biotope vor. Unter anderem gibt es hier Borstgrasrasen, saure Feuchtwiesen, Seggenfriede und Schilfriede.


Schutzgrund

Das Naturschutzgebiet Silzwiesen besticht durch das Vorkommen der floristisch bedeutsamen Waldwiesengesellschaften und der WaldbestÀnde an der Bachaue.

Seltene Biotope, die hier vorkommen, sind unter anderem Kalkquellmoorgesellschaften, Feuchtwiesengesellschaften und Borstgraswiesen.

Das Naturschutzgebiet Silzwiesen ist eins der wichtigsten Gebiete fĂŒr den hessischen Naturschutz. Über 50 Arten der „Roten Liste Hessen“ kommen hier vor. Die unterschiedlichen BodenverhĂ€ltnisse bewirken, dass verschiedene Pflanzengesellschaften auf engstem Raum vorkommen.


Besondere Arten im Naturschutzgebiet Silzwiesen

Durch die hier vom Menschen erschaffenen Wiesen entstand ein neuer Lebensraum, der fĂŒr das Vorkommen von vielen seltenen und gefĂ€hrdeten Tierarten sorgt. Gerade Pflanzen- und Insektenarten haben hier einen wichtigen und schĂŒtzenswerten Lebensraum.

sibirische schwertlilie
Die Sibirische Schwertlilie im Naturschutzgebiet Silzwiesen

Amphibien im NSG Silzwiesen

Durch die hohen Wiesen und das sonnige Gebiet gibt es auch einige Ringelnattern, die hier im NSG einen perfekten Lebensraum haben.


Insekten im NSG Silzwiesen

Durch den besonderen Bestand von Alteichen im NSG, ist der seltene HirschkĂ€fer mit etwas GlĂŒck zu erblicken. Zudem gibt es viele unterschiedliche Widderchen, die mit den Wiesen einen idealen Lebensraum vorfinden.


Pflanzen im NSG Silzwiesen

Wie bereits erwĂ€hnt, bietet das NSG Silzwiesen einen fast schon einmaligen Lebensraum fĂŒr besondere Pflanzenarten. Im Mai gibt es z.B. unterschiedlichste Orchideenarten zu bestaunen. Zudem können im Verlauf des Jahres folgende Plflanzenarten entdeckt werden: Sibirische Schwertlilie (Juni), Sumpf- und Knollenkratzdisteln (Juli) und die Herbstzeitlose (September).

herbstzeitlose blume
Die Herbstzeitlose im Naturschutzgebiet Silzwiesen

Hinzu kommen Arten wie der Lungenenzian, das BreitblÀttrige Wollgras und die Sumpfstendelwurz.

Weitere Informationen unter darmstadt.de.


Naturschutzgebiete in der NĂ€he

Powered by WordPress.com. Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefÀllt das: