Wandern durch die Naturschutzgebiete Mallorcas

Mallorca ist nicht nur f├╝r Ballermann und Party bekannt. Die Balearen-Insel bietet auch f├╝r Wanderer unglaublich viele M├Âglichkeiten. Die Naturschutzgebiete Mallorcas sind sehr vielseitig und artenreich!

Dein n├Ąchster Wanderurlaub steht vor der T├╝r? Dann ist Mallorca vielleicht genau das richtige Reiseziel f├╝r dich. Zahlreiche Gebiete stehen hier unter Naturschutz wie der Nationalpark Cabrera. Auch zahlreiche Naturparks wie S├ülbufera sind zum Wandern wundersch├Ân. Nicht zu vergessen die Naturschutzgebiete wie die Halbinsel Formentor. Entdecke die unber├╝hrten Naturschutzgebiete Mallorcas und begr├╝├če einzigartige Tierarten auf deiner Wanderung ohne Massentourismus.

Quelle: enziano.com

Der Nationalpark Cabrera

Der Nationalpark umrandet den Cabrera Archipel. Dieser besteht aus 18 Inseln. Erlebe w├Ąhrend deiner Wanderung die unber├╝hrte Natur. Hier gibt es auch die einzigartigen Eleonorenfalken zu bestaunen. Aber dass ist nicht das einzige sonderbare Tier. Entdecke die Kreuzottern und sage den einheimischen Schildkr├Âten hallo.

Der Naturpark ist ausschlie├člich per Boot erreichbar und entstand vor ├╝ber 10.000 Jahren im Zuge einer Inselspaltung. Die Isla Cabrera, auch Ziegeninsel genannt, und die anderen Inseln erstrecken sich ├╝ber ein Gebiet von 10.000 Hektar. Bestaune die zerkl├╝fteten K├╝sten und das Kn├╝ppelholz, welches auf den Inseln dominiert. Die Vielzahl an Seev├Âgeln und Echsen gilt es unbedingt zu entdecken. Rund um Cabrera herum kannst du auch weitere Sehensw├╝rdigkeiten wie die blaue Grotte, einen Festungsturm in Es Port oder den Leuchtturm in Punta de Anciola bestaunen.

Der Nationalpark Cabrera Naturschutzgebiete Mallorca

Der Naturpark SÁlbufera

Der Naturpark S├ülbufera befindet sich im Norden Mallorcas und liegt zwischen dem Touristenort Can Picafort und Alc├║dia. Das Gebiet ist ein Feuchtgebiet und kann prima ├╝ber eine Wanderung erkundet werden. Hier wird ├╝berall gebr├╝tet. Egal ob im Schilf oder an den Ufern. Bestaune, wie Regenpfeifern und Seidenreihern das Leben geschenkt wird. Auch der Fischadler dreht hier seine Runden. Die Gew├Ąsser bestehen aus S├╝├č- und Salzwasser. Flamingos sind dort von Zeit zu Zeit ebenfalls anzutreffen.

S’Albufera gilt als wichtigste Sumpflandschaft der Balearen. Das Land wurde lange f├╝r den Anbau von Reis und zur Papierherstellung verwendet. In dem Biotop kannst du auf deiner Wanderung ├╝ber 400 verschiedene Pflanzen entdecken. Auch zahlreiche Pilzsorten ├╝ber 200, sind hier zu Hause.

Besonders bekannt ist der Naturpark aber f├╝r die unz├Ąhligen Vogelarten. Beobachte das Geschehen von einzigartigen Zugvogelarten.

Der Naturpark ist kostenlos zu besichtigen.

Der Naturpark SÁlbufera Naturschutzgebiete Mallorca

Naturpark Sa Dragonera

Der Naturpark Sa Dragonera befindet sich an der s├╝dwestlichen K├╝ste von Mallorca. Er liegt unmittelbar am Tramuntana-Gebirge. Die Insel Sa Dragonera ist unbewohnt. Bestaune w├Ąhrend deiner Wanderung Ginsterb├╝sche und einmalige rote Flechtenarten. Auch Korallenm├Âwen, Mittelmeerm├Âwen und Sturmtaucher sind hier zu Hause. W├Ąhrend deiner Erkundung wirst du auch mit Sicherheit die ein oder andere einheimische Reptilienart bestaunen k├Ânnen.

Die Insel verdient ihren Namen aufgrund der langen, schmalen und grauen Felsen, die einem Drachen ├Ąhneln. Auf Dragonera sind nahezu 400 Pflanzenarten zu Hause. Darunter ganz Spezielle wie eine Strandfliederart. Genie├če den Duft der Rosmarinstr├Ąucher auf deiner Wanderung. Die einzigartigen Flechtenarten welche auch als Textilfarbe verwendet wurden sind das Markenzeichen der Insel.

Auch die Tierwelt ist hier sehr beeindruckend. Eidechsen und Falken wirst du mit Sicherheit entdecken. Schau dir auch unbedingt das Luftschloss auf der Inselspitze an. Du kannst es ├╝ber einen restaurierten Weg erreichen. Die Wacht├╝rme gilt es ebenfalls zu bestaunen. Sie stammen noch aus dem 18. Jahrhundert und dienten als Schutz vor gef├Ąhrlichen Piraten.

Naturpark Sa Dragonera Naturschutzgebiete Mallorca

Der Parc Cala Mondrg├│

Der Parc Cala Mondrg├│ befindet sich im S├╝den von Mallorca. Dieser liegt direkt zwischen Cala d├ôr und dem Fischerort Cala Figuera. Das Naturschutzgebiet ist ├╝ber 8 Quadratkilometer gro├č und existiert bereits seit 1992. Das D├╝nengebiet beheimatet zahlreiche Lagunen und ist ideal zum Eintauchen in t├╝rkisblaues Meer. Aber auch als Wandergebiet ist der Park wunderbar. Nicht nur Pinienw├Ąlder, auch Oliven-Pistazienw├Ąlder k├Ânnen durchwandert werden. Begr├╝├če auf deiner Wanderung einige ausgewilderte Hausziegen.

Sie sind in der Steppenlandschaft zu Hause. In einzelnen K├╝stenregionen kannst du auch den Mittelmeerschildkr├Âten Guten Tag sagen.

Alle Wanderwege sind gut ausgeschildert, insgesamt gibt es f├╝nf St├╝ck. Teilweise k├Ânnen die Wanderungen auch miteinander verbunden werden. Die Wanderwege bieten zahlreiche wundersch├Âne Aussichtspunkte auf das Meer. Ein Rundwanderweg verl├Ąuft entlang dem Strand Cala Mondrago.

Die f├╝nfte Wanderroute gilt als besonders beliebt. Der Eindruck des Parks, welcher mehrere Hunderttausend Hektar umfasst, ist auf dieser Route besonders realistisch. Der Park z├Ąhlt offiziell zur Vogelschutzzone. Es erwarten dich riesige Feuchtgebiete mit Seen, beeindruckende Sturzb├Ąche und der Duft von frischen Kiefern. Zwischen den W├Ąldern befinden sich immer wieder verlassene Buchten und D├╝nenabschnitte.


Pen├şnsula de Llevant

Die Halbinsel Llevant befindet sich im Nordosten von Mallorca und ist der j├╝ngste Naturpark. Das Terrain ist hier besonders steinig und mit 1500 Hektar kleiner als die anderen Parks. Teile des Parks umranden die Bergkette Art├á. Aufgrund zahlreicher Br├Ąnde ist die Landschaft um die Berge herum sehr karg.

Dennoch ist die Insel f├╝r Wanderungen ideal. Entdecke w├Ąhrend deiner Wanderung weitl├Ąufige Areale von Oliven-, Mandel- und Feigenb├Ąumen. Das Aroma ist hier einmalig. Die Insel ist auch bekannt f├╝r das balearische Johanniskraut, welches vielf├Ąltig eingesetzt werden kann. Die Beschilderung ist f├╝r Wanderer optimal. Du findest hier ├╝ber 13 beschilderte Wanderwege. Egal ob entlang der K├╝ste oder mitten durch die Felder. Du kannst deine Strecke selbst bestimmen. L├Ąnge der Route und Schwierigkeitsgrad sind angegeben. Der Naturpark ist t├Ąglich bis 16 Uhr ge├Âffnet.

Auch Vogelliebhaber liegen mit einer Wanderung genau richtig. Hier gibt es zahlreiche Zugvogelarten zu bestaunen.


Die Halbinsel Formentor

Die Halbinsel Formentor bildet die Nordspitze der Insel Mallorca. Die Insel ist ├╝ber 20 Kilometer lang und endet am Cap Formentor mit einem wundersch├Ânen Leuchtturm. Die Gegend ist felsig und von Bergen gepr├Ągt. Die Berge sind bis zu 350 Meter hoch und bieten einen einzigartigen Ausblick auf das Meer.

Die Insel liegt nord├Âstlich von Port de Pollenca. Die kilometerlange Landzunge f├╝hrt direkt ins Meer. Dort lieget auch die Bergregion Serra de Tramuntana . Die Halbinsel z├Ąhlt heute zum Weltkulturerbe der UNESCO. W├Ąhrend Aussichtsplattformen f├╝r Touristen und Kraftfahrzeuge teilweise gesperrt sind, hast du als Wanderer keine Probleme, den atemberaubenden Ausblick zu genie├čen.

Die schroffen Steilk├╝sten, die gut duftenden Aleppokiefern und die Buchten sind bei Wanderern besonders beliebt, allerdings solltest du in diesem Gebiet schon etwas fortgeschritten sein.

Das Cap Formentor kann nur ├╝ber eine Stra├če erreicht werden. Es gibt keine durchgehenden Wanderwege entlang der K├╝ste. Das Wandern ist auf Formentor nicht vollst├Ąndig m├Âglich, auch aufgrund zunehmenden Tourismus. Die Strecke zwischen Carla Murta und Playa Formentor ist aber ideal f├╝r eine Wanderung geeignet. Hier erwartet dich der Cam├ş Vell de Flar, ein alter Pfad direkt zum Leuchtturm. Der beeindruckende Leuchtturm ist ├╝ber 300 Meter hoch und markiert das Ende der Insel.

Du kannst auch entlang dem Col de la Creu wandern, hier gelangst du direkt zum Fumat, dem h├Âchsten Berg der Insel. Hier empfiehlt es sich unbedingt den sch├Ânen Strand Cala Murta, zu besuchen, ein kleiner Zwischenstopp ist immer eine gute Entscheidung. Die Wanderung ist circa 10 Kilometer lang mit 800 H├Âhenmetern. Die Wanderung betr├Ągt circa 3 Stunden.

Einzigartig sind in jedem Fall die zahlreichen Aussichtspunkte der Halbinsel, welche nicht immer ganz so einfach zu erreichen sind.

Fazit

Mallorca bietet unz├Ąhlige Naturschutzgebiete mit einer beeindruckenden Flora und Fauna. Hier kannst du Pflanzen und Tiere entdecken, welche du noch nie zuvor gesehen hast. Bedenke aber, dass du die Wanderung entsprechend deiner k├Ârperlichen Fitness heraussuchen solltest. Einzelne Wandergebiete sind weniger f├╝r Anf├Ąnger geeignet, aufgrund der Vielzahl an Wanderwegen ist aber f├╝r jeden etwas dabei. Alle Gebiete und Parks verf├╝gen ├╝ber eine individuelle Geschichte. Alle Naturparks und Landschaften sind in der Regel kostenlos zu besichtigen. Beachte aber die individuellen ├ľffnungszeiten, sonst kann es passieren, dass du vor verschlossenen T├╝ren stehst.

Weiterf├╝hrende Informationen

enziano.com | Dein Wanderurlaub auf Mallorca

Kommentar verfassen

Powered by WordPress.com. Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gef├Ąllt das: