Naturschutzgebiete im Main-Taunus-Kreis

Im Main-Taunus-Kreis gibt es insgesamt 18 Naturschutzgebiete, mit einer GesamtflÀche von 551,41 ha.

Das grĂ¶ĂŸte Naturschutzgebiet im Main-Taunus-Kreis ist das NSG Rossert – Hainkopf – Dachsbau mit einer FlĂ€che von 118,96 ha.

Der Main-Taunus-Kreis erstreckt sich von Hochheim (SĂŒd-Westen) ĂŒber Eppstein (Nord-Westen) nach Eschborn (Nord-Osten).

Zu den grĂ¶ĂŸten StĂ€dten im MTK zĂ€hlen Hofheim, Hochheim, Hattersheim und Eschborn.


Braubachtal bei Hornau

3,72 ha |


Daisbachwiesen bei Bremthal

Naturschutzgebiet Daisbachwiesen bei Bremthal (1)

23,21 ha | Das Naturschutzgebiet Daisbachwiesen bei Bremthal beinhaltet die Bachaue des Daisbaches und besteht aus Frisch- und Nasswiesen, GrĂŒnland und Hochstaudenfluren.


Dattenbachtal zwischen Kröftel und Vockenhausen

90,93 ha |


Förstergrund von Kelkheim

15,92 ha |


Hattersheimer Kiesgrube

Naturschutzgebiet Hattersheimer Kiesgrube

5,67 ha |


Hochheimer Mainufer

13,55 ha |


Im Weiher bei Diedenbergen

10,97 ha |


Kassernbachtal bei Wallau

13,5 ha |


Kickelbach von Fischbach

9,73 ha | Das Naturschutzgebiet Kickelbach bei Fischbach ist ein kleines NSG, dass grĂ¶ĂŸtenteils aus Feuchtwiesen besteht.


Krebsbachtal bei Ruppertshain

85,92 ha |


KrebsmĂŒhlenwiesen bei Hofheim

5,48 ha |


Massenheimer Kiesgruben

Naturschutzgebiet Massenheimer Kiesgrube

17,17 ha | Neben dem Golfplatz liegt das kleine Naturschutzgebiet Massenheimer Kiesgruben. Das grĂ¶ĂŸtenteils eingezĂ€unte Gebiet lĂ€sst sich sehr gemĂŒtlich besuchen.


Rossert – Hainkopf – Dachsbau

118,96 ha |


Unteres Altenhainer Tal bei Bad-Soden

27,82 ha |


Walterstein bei Lorsbach

5,17 ha |


Weilbacher Kiesgruben

57,37 ha | Das Naturschutzgebiet Weilbacher Kiesgruben befindet sich in den sĂŒdlichen AuslĂ€ufern des Taunus, zwischen Frankfurt und Wiesbaden. In der Mitte des NSG befindet sich der Silbersee. Dieser ist eingezĂ€unt und umgeben von 5 hölzernen AussichtstĂŒrmen.


Wellbachtal bei Eppstein

7,15 ha |


Wickerbachaue von Flörsheim und Hochheim

Naturschutzgebiet Wickerbachaue

39,17 ha | In der Umgebung wird das NSG Wickerbauchaue liebevoll „Flörsheimer Schweiz“ genannten. Das Gebiet besticht durch grĂ¶ĂŸeren Höhenunterschieden und dem Wickerbach.


Powered by WordPress.com. Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefÀllt das: